Kooperation mit anderen Fachstellen

Eine enge Kooperation besteht insbesondere mit

  • den Jugendpsychologischen/-psychiatrischen Diensten (JPD)
  • den Erziehungsberatungsstellen
  • dem Allgemeinen Sozialen Dienst/ den Jugendämtern (ASD)
  • den Stellen vom Schulärztlichen Dienst
  • Regionalen Einrichtungen wie: Wilhelmstift, Universitätskrankenhaus Eppendorf (UKE), Werner-Otto-Institut (WOI), AK Harburg
  • der Beratungsstelle Gewaltprävention
  • dem Suchtpräventionszentrum (SPZ)
  • den bezirklichen Kinderschutzkoordinatoren
  • Vereinen und Elterninitiativen
  • den Jugendbeauftragten der Polizei Hamburg – Jugendarbeit
  • dem Beratungszentrum der Beruflichen Schulen (BZBS)

Darüber hinaus bestehen Kontakte zu freien Trägern der Jugendhilfe und Ärzten und Therapeuten.

Die ReBBZ- Beratungsteams verstehen sich als Ansprechpartner für alle Probleme im schulischen Bereich, bei Bedarf werden spezielle Einrichtungen hinzugezogen.