Schülerrat

Wer,  wann, wozu?

Der Schülerrat der Schule Eschenweg setzt sich aus den gewählten Klassensprechern der Klassen 3-6 und den gewählten Schulsprechern zusammen, trifft sich 14 tägig mit der entsprechenden Verbindungslehrerin und bietet ein Forum für Anregungen, Meinungen, Wünsche und klassenübergreifenden Austausch.

Schule gestalten

Grundsätzliches Anliegen des Schülerrates ist es, die Schüler in Entscheidungsprozesse einzubeziehen und Ihnen eine stärkere Mitgestaltung des Schullebens zu ermöglichen. Die SchülerInnen lernen und leben demokratische Grundsätze, wie das Vertreten ihrer Interessen, Einhaltung von Gesprächsregeln und Tagesordnung, Protokollführung und Gremienarbeit.

Klassensprecher übermitteln Ideen

Die Klassensprecher bringen Ideen aus dem Klassenrat mit in den Schülerrat, entscheiden über die Tagesordnung, diskutieren die mitgebrachten Themen und berichten ihren Klassen anschließend von dem weiteren Vorgehen und den besprochenen Inhalten.

Wünsche im Kollegium und im Kreisschülerrat äußern

Die Schulsprecher, die gemeinsam mit der Verbindungslehrerin den Schülerrat leiten, sind Verbindungsglied zwischen Kollegium/Schulleitung und Schülerschaft und tragen die erarbeiteten Anliegen an entsprechender Stelle vor (bspw. in der Pausenkonferenz des Kollegiums oder in Einzelgesprächen mit der Schulleitung). Sie besuchen außerdem die monatlich stattfindenden Treffen des Kreisschülerrates und berichten anschließend im Schülerrat davon